Start
25.05.2019
  
Teilen
bitly|a simple URL shortener
Echte Demokratie Jetzt!
Atomkraft? Nein Danke
Springer-Nazi-Schmiere
Global Change Now
Aktionen
Alice im Wandelland
 
Wir treten zurück
 
Barakas Netzgeflüster
Warnungen

   Unwettergefahr

 

   © Deutscher Wetterdienst, (DWD)
Wetter
Köln
0°C
Köln °C | Niederrhein °C | Dresden °C | München °C | Berlin °C | Karlsruhe °C | Bremen °C | Frankfurt °C | Münster °C | Kiel °C | Ostfriesland °C | Auckland °C | Christchurch °C | Wellington °C | Aberdeen °C | Cardiff °C | Bristol °C | Coventry °C | London °C | Amsterdam °C | Brüssel °C | Wien °C | Zell am See °C | Venedig °C | Treviso °C | Rom °C | Paris °C | New York °C | Los Angeles °C | Boston °C | Emmonak (Alaska) °C | Südpol °C
[Details]
Barakas Netzgeflüster
Wer ist online
Wir haben 34 Gäste online
banner-klein
Europaweite Proteste * Atomausstieg * Hartz IV * Diktatur durch die Hintertür * Petitionen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Baraka   
Montag, den 30. Mai 2011 um 14:40 Uhr
  •    Europaweite Proteste

Am Sonntag haben tausende Menschen im Rahmen der Demokratiebewegung "Echte Demokratie – jetzt!" europaweit demonstriert. In vielen Städten in Spanien, Portugal, Frankreich, Großbritannien und Deutschland kam es zu Kundgebungen. Die Proteste richten sich insbesondere gegen Arbeits- und Perspektivlosigkeit und die Korrumpierung der Parteien und Regierungen durch Wirtschaft und Lobbyisten. Auch in Griechenland protestieren die Menschen weiterhin gegen den repressiven Sparkurs der Regierung und die internationale Finanzpolitik. Westliche Nachrichtenagenturen und Massenmedien schweigen die Proteste nahezu vollständig tot.

 
Endgültiger WM-Kader * Champions League-Finale * Bundesliga-Wechsel * Hohes Zuschauerinteresse an Weltmeisterschaft PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Baraka   
Freitag, den 27. Mai 2011 um 17:00 Uhr
  •    WM-Nominierungen

Der 21 Spielerinnen umfassende Kader der deutschen Frauen-Nationalmannschaft für die WM 2011 steht fest. Die Bundestrainern hat am heutigen Freitag ihr Aufgebot für das am 26. Juni beginnende Turnier benannt. Da die DFB-Elf mit einem zu großen, 26 Spielerinnen umfassenden Kader in die Vorbereitung gestartet war, mussten nun fünf Spielerinnen aus dem erweiterten Kader gestrichen werden.

Besonders bitter ist die Entscheidung für zwei Potsdamer Spielerinnen ausgefallen: Nach dem verlorenen Champions League-Finale vom Donnerstagabend verpassen Stürmerin Anja Mittag und die junge Abwehrspielerin Josephine Henning nun auch noch die Teilnahme an der Weltmeisterschaft im eigenen Land. Damit ergeht es ihnen allerdings wie den meisten ihrer Turbine-Mitspielerinnen.

 
Sadistische Dilettanten im Kanzlerbunker PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Baraka   
Mittwoch, den 25. Mai 2011 um 16:45 Uhr

Die Deutsche Polizeigewerkschaft warnt die Bundesregierung vor einem Rückzieher in der Atompolitik. Dann wäre ein "Protest-Tsunami" zu erwarten, und die Polizei stünde wieder einmal zwischen den Fronten. Nach den Sicherheitstests hatte Bundesumweltminister Röttgen verlautbaren lassen, dass die Überprüfung der Reaktorsicherheitskommission keinen Grund für einen sofortigen Komplett-Ausstieg aus der Atomkraft ergeben hätte.

Stattdessen sollen lediglich die vier ältesten Atommeiler vom Netz gehen bzw. ausgeschaltet bleiben. Angesichts der heutigen Beratungen der Bundesregierung mit Vertretern aus der Wirtschaft über die zukünftige Energiepolitik wird allgemein ein zweiter fauler Atomdeal der Koalition mit der Energiewirtschaft befürchtet. Kolportiert wird das Angebot, die erst kürzlich beschlossene Atomsteuer zu kippen. Dafür möge die Industrie auf Klagen gegen den Atomausstieg verzichten.

 
Wirtschaftswachstum * Arbeit auf Pump * westliche Propaganda * Atompolitik PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Baraka   
Mittwoch, den 25. Mai 2011 um 14:58 Uhr
  •    Bodenloses Wachstum in Deutschland

[...] Das BIP pro Arbeitsstunde ist um beachtliche 2,3 Prozent gestiegen. Der durchschnittliche reale Stundenlohn hingegen ist um 0,7 Prozent gesunken. Der deutsche Arbeitnehmer produziert somit zwar pro Stunde 2,1 Prozent mehr, musste aber einen realen Rückgang des Stundenlohnes um 0,7 Prozent hinnehmen. Diese beiden Zahlen spiegeln das aktuelle Kräfteverhältnis auf dem deutschen Arbeitsmarkt wider. Die Differenz kann langfristig nur durch (im aktuellen Fall um 2,8 BIP-Prozent) steigende Exportüberschüsse aufgefangen werden. [...]

Die Märkte haben auf die negativen Meldungen aus Wiesbaden nicht oder gar positiv reagiert. Das bedeutet, dass sie das realwirtschaftliche Einmaleins der Euro-Krise bis heute nicht begriffen haben: Solange Deutschland Leistungsbilanzüberschüsse (gegenüber den Euroländern) erzielt, können die übrigen Euroländer ihre Schulden nicht abbauen. Wenn Deutschlands Überschüsse sogar noch steigen, wird eine Rückzahlung der Schulden vollends illusorisch.

Der ganze Artikel auf der Freitag: Deutsche Überschüsse: Die Schulden der anderen

 
Terror und westliche Hegemonie PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Baraka   
Mittwoch, den 25. Mai 2011 um 11:25 Uhr

Amerikanische Politiker fordern, die finanziellen, vor allem militärischen Hilfen der USA für Pakistan zu streichen. Denn China und Pakistan haben eine tiefe Zuneigung zueinander entdeckt. Während die USA dagegen kaum verhüllte Drohungen von der neuen (angeblichen) Supermacht China hinnehmen müssen. Das berichtete kürzlich SpiegelOnline.

Nachdem das us-amerikanische Hegemonialgebahren den Anti-Amerikanismus in der Region weiter anheizt, wundert man sich auch in Pakistan darüber, wie das Schreckgespenst westlich-liberaler Propaganda schlechthin unbemerkt sein angebliches Leben in einem pakistanischen Städtchen verbringen konnte. Als Erklärung dafür bleibt neben der völligen Unfähigkeit von Armee und Geheimdienst als einzige Alternative nur deren Komplizenschaft mit al-Quaida. Und damit auch mit der CIA.

 
Der Arbeitsfetisch und sein Nützlichkeitsrassismus PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Baraka   
Montag, den 23. Mai 2011 um 19:48 Uhr

In einem Pamphlet zum ersten Mai stellten Sigmar Gabriel, seines Zeichens (A)sozialdemokrat, und Michael Sommer, Gewerkschafter (DGB-Vorsitzender) die Massenpsychose des liberalen Bürgertums, die kollektive Geisteskrankheit verherrlichter und vergötzter (Erwerbs-)Arbeit unnachahmlich zur Schau. Mit dieser auch sich selbst als saturierte, großmäulige, mit großzügigen Pensionen schon längst abgesicherte Gurus und Propheten dieses ersatzreligiösen Wahns.

Die moralistische Selbstbefriedigungsorgie der beiden reaktionären Genossen an und mit ihrem Arbeitsfetisch kann aber nicht über den versteckten, und letztlich fundamentalen, durchdringenden Menschen-, Lebens- und Freiheitshass hinweg täuschen. Das arbeitskultische, moralistische Geschmiere ist eine Jauchegrube des urliberalen, calvinistischen Rassismus, eines arbeitschauvinistischen, nützlichkeitsrassistischen Sozialdarwinismus.

 
Bürgerschaftswahl * Neue Demokratiebewegung * Hartz IV * Grundeinkommen * Anonymous * Plagiatsjäger * Weltuntergang PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Baraka   
Montag, den 23. Mai 2011 um 17:13 Uhr
  •    Bürgerschaftswahl in Bremen

Bei der Bürgerschaftswahl in Bremen ist die SPD unter den abgegebenen Stimmen als stärkste Fraktion hervorgegangen. Die Partei wird voraussichtlich 36 bis 38 Prozent der Stimmen erhalten. Zweitstärkste Kraft werden voraussichtlich die Grünen bei um die 22 Prozent. Erst knapp dahinter bei um die 20 Prozent kommt die CDU.

Knapp über der Fünf-Prozent-Hürde sind die Linken mit fünf bis sechs Prozent. Die FDP rutscht auch in Bremen mit zwei bis drei Prozent der Stimmen in die politische Bedeutungslosigkeit. Die Wahlbeteiligung liegt etwas über 50 Prozent aller Wahlberechtigten. Das amtliche Endergebnis soll aufgrund des neuen Wahlrechts frühestens erst in drei Tagen vorliegen.

 
Selbstentmündigung durch Wahlen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Baraka   
Montag, den 23. Mai 2011 um 13:39 Uhr

Angesichts der gestrigen Wahlen in Bremen sollte üblicherweise der notwendige Hinweis nicht fehlen, dass sich allein aufgrund der niedrigen Wahlbeteiligung keinerlei demokratische Legitimation der im Rahmen der aufoktroyierten Wahlordnung gewählten Parteien ableitet. Ferner ist aber das Parteienwahlsystem an sich bereits undemokratisch.

Geht man vom – allerdings ebenso wenig demokratischen und demokratisch legitimierbaren – Mehrheitswahlrecht aus, muss wieder einmal ganz eindeutig festgestellt werden, dass der Parteienstaat als Ganzes von einer Mehrheit auch in Bremen wieder einmal abgewählt wurde. Natürlich nur indirekt, aber auch das Nicht-Abgeben einer Wahlstimme ist Wahlverhalten, und zwar das demokratischste, weil emanzipierteste überhaupt.

 
Champions League-Finale * Testspiel gegen Nordkorea * Bundesliga-Cup PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Baraka   
Montag, den 23. Mai 2011 um 00:06 Uhr
  •    Champions League-Finale

Am kommenden Donnerstag findet in London das Finale der UEFA Women's Champions League statt. Dann trifft der Deutsche Meister 1. FFC Turbine Potsdam auf den französischen Vertreter Olympique Lyon. Anpfiff ist um 21 Uhr im Stadion des FC Fulham. Beide Teams standen sich bereits im Vorjahr im Finale gegenüber.

Damals gewann Potsdam im Elfmeterschießen und sicherte sich damit den ersten Titel als offizieller Champions League-Sieger. Zuvor wurde der Wettbewerb der besten europäischen Vereinsmannschaften als UEFA Women's Cup ausgetragen. Es ist bislang der einzige Europapokal-Wettbewerb im Frauenfußball.

 
Bundesliga-Cup 2011 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Baraka   
Sonntag, den 22. Mai 2011 um 20:58 Uhr

Die reguläre Saison der Frauen-Erstligisten endete aufgrund der intensiven Vorbereitung der Frauen-Nationalmannschaft auf die WM schon im März. Auf Wunsch der Vereine wurde der Frauen-Bundesliga-Cup zur Überbrückung der spielfreien Zeit ins Leben gerufen. In zwei Gruppen mit jeweils sechs Mannschaften ermittelten die Erstligisten an fünf Spieltagen nach dem Modus "Jeder gegen Jeden" im Rahmen einer Vorrunde die beiden Endspielgegner.

Im Finalspiel am Samtag hat schließlich Bayern München den Bundesliga-Cup gewonnen. Das Team von Trainer Thomas Wörle setzte sich in Ingolstadt 2:1 (2:1) gegen den Deutschen Meister Turbine Potsdam durch. Ein Doppelpack von Julia Simic in der 11. und der 30. Minute machte den Erfolg der Münchnerinnen perfekt. Potsdams Jennifer Zietz glich in der 22. Minute vor 2000 Zuschauern aus.

 
Bundesliga-Cup * Juniorinnen-Nationalmannschaften PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Baraka   
Sonntag, den 15. Mai 2011 um 22:33 Uhr
  •    Bundesliga-Cup: Bayern und Turbine im Finale

Am fünften und letzten Spieltag sicherte sich der Deutsche Meister 1. FFC Turbine Potsdam in der Gruppe B durch ein 3:2 (1:2) im Spitzenspiel gegen den VfL Wolfsburg Platz eins und trifft im Finale auf den FC Bayern München, dessen Gruppensieg in der Parallelgruppe schon am vergangenen Wochenende feststand.

Auch die Bayern haben in ihrer Gruppe jedes Spiel gewonnen. Am Sonntag wurde der 1. FC Saarbrücken mit 7:1 geschlagen. In der Gruppe A hinter den Bayern sicherte sich Bayer 04 Leverkusen mit einem 3:1 Heimsieg gegen den SC 07 Bad Neuenahr den zweiten Platz. Die Werkself ist damit gemeinsam mit dem Zweitplatzierten der Gruppe B, dem VfL Wolfsburg automatisch Turnierdritter.

 
Hartz IV * Löhne * Steuern * Wahlen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Baraka   
Freitag, den 13. Mai 2011 um 23:03 Uhr
  •    Immer mehr Hartz IV Aufstocker

Nach Berechnungen der Bundesagentur für Arbeit ist die Gesamtzahl der Aufstocker im letzten Jahr auf 1,383 Millionen Menschen angestiegen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bedeutet dies ein Anstieg von 4,4 Prozent. Seit 2007 ist sogar ein Anstieg von satten 13 Prozent zu beobachten. [...]

Nach Meinung der Bundesagentur sind die Gründe für den deutlichen Anstieg vielfältig. Zum einen gebe es immer mehr Firmen die bewusst einen geringes Entgelt bezahlen und quasi damit rechnen, dass der Rest mit Hartz IV Leistungen aufgestockt wird. Besonders stark ist ein Anstieg bei den Teilzeit-Arbeitsverhältnissen und Minijobs, aber auch bei den Selbstständigen (sog. Freelancer) zu verzeichnen. [...]

Weiter auf gegen-hartz.de: Immer mehr Hartz IV Aufstocker

 
Demokratie und Wahlen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Baraka   
Freitag, den 13. Mai 2011 um 20:21 Uhr

In einer echten Demokratie gibt es keine Wahlen. Wahlen und Demokratie, also die "Selbstregierung" der Gesellschaft sind unvereinbar. Wahlen zementieren lediglich herrschaftliche Strukturen, und damit Fremdbestimmung und somit auch das Gegenteil von Demokratie. Durch ein aufoktroyiertes Wahlsystem wird die Bevölkerung entmündigt und dazu genötigt, ihre Verantwortung und Kompetenz an zumeist von Parteien vorgesetzte Parteimitglieder abzugeben.

Auf diese Weise zementieren sich Parteienstaat und Ministerialbürokratie, die im Wesentlichen lediglich subtilere Formen einer Diktatur darstellen. Die ausufernde Perversion des bereits bestehenden Wahlsystems spricht dabei Bände. Es geht um die Aufrechterhaltung und den Ausbau herrschaftlicher, und damit per se antidemokratischer Strukturen.

 
Ökonomische Dogmen: Arbeitskult und Umverteilung PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Baraka   
Sonntag, den 08. Mai 2011 um 22:09 Uhr

Ein aktueller Kommentar in der SZ versucht die Vorzüge des Sozialstaatsprinzips, der Umverteilung von oben nach unten, gegenüber dessen neoliberalen und zinskapitalistischen Gegenstück, der Umverteilung von unten nach oben, zu preisen. Die Ausführungen erscheinen zu Beginn in einem aufklärerischen Gewand, indem sie den neoliberalen Dogmatismus der gegenwärtigen ökonomischen Lehre und Praxis, zumindest ansatzweise an den Pranger stellen.

Dennoch bleibt freilich auch der Gegenentwurf, der Rückgriff auf das Sozialstaatsprinzip, ein Griff in die Mottenkiste. Das Prinzip der Umverteilung von oben nach unten ist nicht weniger reaktionär, und nicht weniger dogmatisch als dessen neoliberaler Gegensatz. Und noch ein weiteres, reichlich abgestandenes Dogma durchzieht den gesamten Artikel: Der Erwerbsarbeits- und damit auch Lohnkult.

 
Bundesliga-Cup * Verlängerungen beim FCR * HSV löst Mannschaft auf PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Baraka   
Sonntag, den 08. Mai 2011 um 21:36 Uhr
  •    Bundesliga-Cup

Am Sonntag unterlag in der Gruppe A der 1. FC Saarbrücken mit 0:2 gegen Bayer 04 Leverkusen. Die Werkself wahrte somit ihre Chance auf den zweiten Gruppenplatz hinter Tabellenführer und Gruppensieger Bayern München. Die Bayern hatten am Samstag beim 1. FFC Frankfurt mit 5:1 gewonnen und haben sich damit den Gruppensieg und Finaleinzug gesichert.

Vor Leverkusen auf dem zweiten Platz in der Gruppe ist der SC 07 Bad Neuenahr, der ebenfalls bereits am Samstag gegen die SG Essen-Schönebeck mit 6:1 gewann. In der Gruppe B trennten sich am Sonntag der Hamburger SV und der VfL Wolfsburg 2:2 Unentschieden. Am Samstag gewann Turbine Potsdam 9:0 gegen den Herforder SV.

 
Saisonende * Bundesliga-Cup * Aus für Marozsan * Auszeichnung für Popp * Schult zu Bad Neuenahr PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Baraka   
Sonntag, den 01. Mai 2011 um 22:40 Uhr
  •    Zweite Liga - Saisonende

Der künftige Frauen-Bundesligist 1. FC Lok Leipzig hat den Gewinn des Meister-Titels in der Zweiten Bundesliga Nord verpasst. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Brauße, die als Spitzenreiter in den 22. und letzten Spieltag gestartet war, verlor das „Gipfeltreffen“ gegen den direkten Konkurrenten Hamburger SV II vor 1078 Zuschauern 2:5 (1:0) und fiel damit noch auf den zweiten Platz zurück.

Die nicht aufstiegsberechtigte HSV-Reserve beendete die Spielzeit 2010/2011 damit nicht nur auf Platz eins, sondern auch ungeschlagen. Im letzten Saisonspiel der Hamburgerinnen erzielte Kathrin Patzke, die gemeinsam mit ihrer Trainerin Claudia von Lanken nach Leipzig wechseln wird, die Saisontreffer 20 und 21. Damit sicherte sie sich vor Lok-Stürmerin Safi Nyembo (19) wie schon im Vorjahr die Torjäger-Krone in der Nord-Staffel.

 
Bundesliga-Cup 2011 * U17 bei EM * U19-Testspiel * Bajramaj-Wechsel * Zweite Liga PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Baraka   
Dienstag, den 26. April 2011 um 23:45 Uhr
  •    Bundesliga-Cup

Am vergangenen Samstag startete der Frauen-Bundesliga-Cup 2011. Am ersten Spieltag gewann in der Gruppe A Bayer 04 Leverkusen beim 1. FFC Frankfurt mit 3:2. Außerdem gewannen Bayern München gegen die SG Essen-Schönebeck mit 6:1 und Bad Neuenahr beim 1. FC Saarbrücken mit 4:1.

In der Gruppe B gelang dem FCR Duisburg zum Auftakt gegen den Herforder SV ein 7:1 Kantersieg. Der Deutsche Meister Turbine Potsdam siegte beim Hamburger SV mit 4:0. Der USV Jena verlor gegen den VfL Wolfsburg mit 0:1. Bereits zwei Tage später fand der zweite Cup-Spieltag statt.

 
Niedriglohnland Deutschland * Demos gegen Atomenergie * Polizeiarbeit PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Baraka   
Dienstag, den 26. April 2011 um 19:11 Uhr
  •    Niedriglohnland Deutschland

[...] Viele Experten erwarten, dass die Arbeitslosigkeit unter die Marke von drei Millionen fällt. Doch ein genauerer Blick auf das deutsche Jobwunder sorgt für Ernüchterung. Denn laut "Süddeutscher Zeitung" (SZ) arbeiten immer mehr Menschen in Deutschland als Minijobber. Diese Beschäftigten verdienen nicht mehr als 400 Euro im Monat und müssen keine Steuern und Sozialbeiträge zahlen. Ende September 2010 gab es mehr als 7,3 Millionen Menschen mit so einem geringfügig entlohnten Job, berichtete die Zeitung jetzt unter Berufung auf Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA). [...]

Der ganze Artikel auf SpiegelOnline: Deutschland wird zur Minijobber-Republik

 
Nützliche Idioten: Die SPD, der Sarrazin und seine Fans PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Baraka   
Freitag, den 22. April 2011 um 18:32 Uhr

Auch im zweiten Anlauf wurde Thilo Sarrazin am Donnerstag nicht aus der SPD ausgeschlossen. Nach fünfstündiger Beratung der Schiedskommission des Berliner Kreisverbandes Charlottenburg-Wilmersdorf hatten alle vier Antragsteller ihre Ausschlussanträge gegen Sarrazin zurück gezogen. Die Vorsitzende des Kreisverbandes hatte sich anschließend mit der explizit auf die SPD bezogenen Merkelschen Sprechblase, man wolle sich nicht auseinander dividieren lassen, dementsprechend im Namen dieser Partei zu Sarrazin und seiner Geisteshaltung bekannt.

Bereits im vergangenen Jahr hatten sich sowohl die Schiedskommission des Kreisverbandes als auch die Landesschiedskommission gegen einen Rauswurf Sarrazins aus der Hartz IV-Partei entschieden. Als Grund für die Beendigung des neuerlichen Parteiausschlussverfahrens, an dem auch der Parteivorstand mitwirklte, gilt vornehmlich eine Erklärung des Demagogen, derzufolge er keine sozialdemokratischen Grundsätze habe verletzen wollen.

 
Teuerung * Erneuerbare Energien * Hartz IV * Atomenergie * politische Korruption PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Baraka   
Donnerstag, den 21. April 2011 um 18:02 Uhr
  •    Teuerung und Kaufkrafteinbußen

Die Verbraucherpreise kletterten wie schon im Februar um 2,1 Prozent zum Vorjahresmonat, bestätigte das Statistische Bundesamt am Dienstag seine erste Schätzung. Schneller waren sie zuletzt im Oktober 2008 mit 2,4 Prozent gestiegen. [...] Die führenden Wirtschaftsinstitute sagen in ihrem Frühjahrsgutachten für 2011 eine Inflationsrate von 2,4 Prozent voraus. Einen stärkeren Anstieg der Lebenshaltungskosten hat es in den vergangenen 15 Jahren nur 2008 mit 2,6 Prozent gegeben. Für viele Beschäftigte bedeutet das Kaufkrafteinbußen. [...]

Der ganze Artikel auf Handelsblatt: Teure Energie lässt Verbraucherpreise hochschnellen


Kommentar: Die durch die Inflation bedingte Teuerung mit steigenden Energiepreisen zu begründen ist ein Paradebeispiel für manipulative, desinformierende Propaganda, die Menschen absichtsvoll in Unwissenheit zu lassen und mit Sündenböcken abzulenken versucht. Im Prinzip der älteste Herrschaftstrick überhaupt, und nebenbei auch ein deutliches Indiz für völlig antidemokratische Strukturen, sowohl im Bereich der Politik als auch in dem der Massenmedien, der eben zu einem reinen machterhaltendem Propagandaapparat verkommen ist.
 
Potsdam im Finale * Schumann nach Frankfurt PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Baraka   
Sonntag, den 17. April 2011 um 22:52 Uhr
  •    Potsdam im Champions League-Finale

Der Deutsche Meister 1. FFC Turbine Potsdam steht im Finale der Champions League der Frauen und strebt am 26. Mai in London im Stadion des FC Fulham die erfolgreiche Titelverteidigung an. Die "Torbienen" gewannen das Halbfinal-Rückspiel gegen den FCR 2001 Duisburg mit 1:0 (1:0) und stehen nach dem 2:2 aus dem Hinspiel im Finale der "Königsklasse", bei dem es zur Wiederholung des letztjährigen Finals gegen Olympique Lyon kommt.

Vor 4600 Zuschauern im Karl-Liebknecht-Stadion entwickelte sich schon zu Beginn ein temporeiches Fußballspiel. Beide Teams suchten das Heil in der Offensive. Kurz vor dem Pausenpfiff ließ Yuki Nagasato der FCR-Keeperin Christina Bellinghoven aus kurzer Distanz keine Abwehrchance. In der zweiten Halbzeit vergab Potsdam zahlreiche Torchancen, so dass das Spiel bis zum Schluss spannend blieb.

 
Champions League * Bundesliga-Cup * Neuer Trainer in Bad Neuenahr * Bagehorn nach Hamburg PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Baraka   
Samstag, den 09. April 2011 um 23:54 Uhr
  •   Champions League-Halbfinale

Turbine Potsdam hat sich im Halbfinal-Hinspiel der Champions League der Frauen eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel geschaffen. Beim FCR Duisburg erkämpften sich die Turbinen ein 2:2 (2:2) und können damit im Rückspiel am 17. April (ab 14.15 Uhr) mit einem Sieg den Einzug ins Finale perfekt machen. Damit wird es für den FCR schwer, Revanche für das Aus im Halbfinale in der vergangenen Saison zu nehmen.

Damals setzte sich Potsdam im Rückspiel im Elfmeterschießen durch und holte im Finale den Titel gegen Lyon. Mittelfeldspielerin Isabel Kerschowski brachte die Gäste in der 16. Spielminute in Führung. Duisburg zeigte sich nicht lange vom Rückstand geschockt und glich durch Spielführerin Inka Grings in der 32. Minute aus. Die Freude über das 1:1 hielt jedoch nicht lange. Yuki Nagasato markierte in der 35. Spielminute die erneute Führung für Potsdam.

 
U19 bei EM * Lok Leipzig erstklassig * Wechsel nach Wolfsburg PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Baraka   
Dienstag, den 05. April 2011 um 22:59 Uhr
  •    U19-Nationalteam für EM qualifiziert

Mit zwei Siegen und einem Unentschieden haben sich die deutschen U19-Frauen für die Europameisterschaft qualifiziert. Die EM-Endrunde findet vom 30. Mai bis 11. Juni in Italien statt. Einem Unentschieden im Auftaktspiel folgten zwei Siege gegen die Türkei und gegen Island im abschließenden Gruppenspiel. Damit schloss die DFB-Auswahl die zweite Qualifikationsrunde in Wales mit sieben Punkten auf Platz eins ab. Rang zwei sicherte sich die Auswahl der Gastgeber durch ein 1:0 gegen die Türkei.

Zum Auftakt des Qualifikationsturniers waren die U19-Juniorinnen zunächst nicht über ein 1:1 gegen Gastgeber Wales hinaus gekommen. Luisa Wensing hatte Deutschland in ihrem ersten U19-Einsatz in der achten Minute per Kopfballtreffer in Führung gebracht. In der Folge drängte die DFB-Auswahl auf das zweite Tor, doch die erspielten Chancen wurden nicht genutzt. Auch im zweiten Durchgang war das DFB-Team weiterhin spielbestimmend, verwertete wie in der ersten Hälfte die Möglichkeiten jedoch nicht.

 
 
Arbeit und Einkommen - Nicht Leistung, sondern Leben muss sich lohnen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Baraka   
Donnerstag, den 31. März 2011 um 20:43 Uhr

Die größten Freiheitsfeinde der Gegenwart sind der Lohn- und Leistungskult des Liberalismus. Der nichts weiter als ein pervertiertes Freiheitssurrogat anzubieten hat und dieses etabliert, solange sich Menschen dem masochistischen Zwangsdenken ausliefern, dass sich Arbeit und Leistung lohnen müssten.

Die Vernunft und ein aufgeklärtes Freiheitsverständnis sprechen dagegen eine gänzlich andere Sprache: Nicht Leistung, sondern Leben muss sich lohnen. Nicht Arbeit, sondern Einkommen muss sich lohnen. Leistung oder Arbeit muss sich nicht lohnen, sondern bezahlt werden. Genauer gesagt, als Einkommen vergütet werden.

 
Muss sich Arbeit (wieder) lohnen? PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Baraka   
Mittwoch, den 30. März 2011 um 22:59 Uhr

Seit Jahren quält eine Frage das öffentliche Bewusstsein in Deutschland. Eine Frage, die zumeist keine wirkliche Frage ist, sondern vor allem ein Täuschungsversuch der Politik gegenüber den Menschen. Ein Wahlkampfmanöver, und eine billige, machtpolitische Demagogie, welche die Menschen weiterhin dort hin treiben und halten soll, wo sie die ihnen vom etablierten Herrschaftsgefüge des bürgerlichen Liberalismus zugeteilte Rolle ausfüllen sollen.

Nämlich die des dressierten ökonomischen Nutzviehs, des Humankapitals, des fleißigen, der Allgemeinheit nützlichen Arbeiters und Leistungsträgers. Es geht um die Frage, ob sich Arbeit lohnt und lohnen müsse. Der Begriff "Arbeit" kann wahlweise auch durch den der "Leistung" ersetzt werden. "Leistung" ist dabei positiver besetzt, als modernistisches, neoliberales Synonym zum originär liberal geprägten Arbeitsbegriff.

 
Landtagswahlen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Baraka   
Montag, den 28. März 2011 um 10:10 Uhr

Am Sonntag gingen bei den Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz und in Baden-Württemberg erneut die Nichtwähler als stärkste Fraktion hervor. Wie am vergangenen Wochenende in Sachsen-Anhalt wurde damit nun auch in zwei weiteren Bundesländern der Parteienstaat erneut abgewählt. In Baden-Württemberg lag die Wahlbeteiligung bei 66,2 Prozent. In Rheinland-Pfalz war sie noch niedriger bei 61,8 Prozent.

Während sie in RP im Vergleich zur letzten Landtagswahl 2006 nur geringfügig angestiegen war, hat in BW dagegen eine Steigerung um fast 13 Prozentpunkte stattgefunden. Sowohl die in den letzten Wochen aufgeflammte Atomdebatte, als vor allem aber auch der Streit um das Bahnprojekt "Stuttgart 21" dürften hier eine zwar immer noch sehr niedrige, aber deutlich regere Wahlbeteiligung als vor fünf Jahren gesorgt haben. Zudem machte dies dem Amtstreiben des bisherigen CDU-Ministerpräsidenten Mappus ein Ende.

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 4 von 25
Grundeinkommen
Beiträge
März 2011

 

 

 

 
Februar 2011



 
Meist gelesen
Beiträge
Januar 2011

 

 

 
Dezember 2010

 

 

 
November 2010

 

 

 

 
Oktober 2010

 

 

 
September 2010

 

 

 
August 2010