Start Beiträge Themen Politik & Gesellschaft Petition Geldschöpfung
24.07.2017
  
Verwandte Beiträge
Teilen
bitly|a simple URL shortener
Echte Demokratie Jetzt!
Atomkraft? Nein Danke
Springer-Nazi-Schmiere
Global Change Now
Aktionen
Alice im Wandelland
 
Wir treten zurück
 
Barakas Netzgeflüster
Warnungen

   Unwettergefahr

 

   © Deutscher Wetterdienst, (DWD)
Wetter
Köln
0°C
Köln °C | Niederrhein °C | Dresden °C | München °C | Berlin °C | Karlsruhe °C | Bremen °C | Frankfurt °C | Münster °C | Kiel °C | Ostfriesland °C | Auckland °C | Christchurch °C | Wellington °C | Aberdeen °C | Cardiff °C | Bristol °C | Coventry °C | London °C | Amsterdam °C | Brüssel °C | Wien °C | Zell am See °C | Venedig °C | Treviso °C | Rom °C | Paris °C | New York °C | Los Angeles °C | Boston °C | Emmonak (Alaska) °C | Südpol °C
[Details]
Barakas Netzgeflüster
Wer ist online
Wir haben 12 Gäste online
banner-klein
Petition Geldschöpfung PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Baraka   
Dienstag, den 12. Januar 2010 um 00:00 Uhr

Derzeit läuft eine Bundestagspetition, die sich dafür einsetzt, die kreditäre Geldschöpfung zinsfrei in die öffentliche Hand zu legen. Die gegenwärtige in privater Hand liegende, zinsbasierte kreditäre Geldschöpfung ist eine wesentliche Ursache für das, durch exponentiell anwachsende Zinslasten erzeugte, dementsprechende Anwachsen der aktuellen Schuldenblase. Zinsen, insbesondere die auf Kreditkapital, erzeugen Anspruch auf nicht vorhandenes bzw. mehr als sich im Umlauf befindendes Kapital und führen vor allem politisch und privatwirtschaftlich zu einem permanenten Zwang neuer kreditärer Kapitalerzeugung, sowie gesamtwirtschaftlich zu jenem ruinösen und parasitären Wachstumszwang, der in der neoliberalen Doktrin Auswüchse eines ersatzreligiösen Kultes angenommen hat. 

Dieser zeigt sich aktuell beispielsweise in der grenzdebilen Namensgebung des so genannten "Wachstumsbeschleunigungsgesetzes" der gegenwärtigen, unzurechnungsfähigen und/oder verbrecherischen Bundesregierung. Der neoliberale Wachstumskult bildet die ideologische Legitimation des monetaristischen Systems der kreditären, zinsbasierten Geldschöpfung, welche letztendlich systematisch den Ruin der kapitalverwertenden Produktionsökonomie, sowie die flächendeckende Entrechtung und Verelendung der Menschen forciert.  

Erst durch Zinsfreiheit kann einer nachhaltigen, am realen ökonomischen Bedarf orientierten Produktion und Kapitalverwertung der Weg geebnet werden. Durch die kreditäre Geldschöpfung in öffentlicher Hand kann das sich im Umlauf befindende Kapital rechtlich Eigentum des Staates, und somit der Gesellschaft bzw. Allgemeinheit werden. Voraussetzung ist allerdings eine demokratische Staatsform, in welcher die Politik nicht eine weitestgehend unabhängig von der Allgemeinheit regierende, parteiliche, koalitionäre und parlamentarische Obrigkeit ist, sondern ein verwaltender Repräsentant der Allgemeinheit, welcher als rechtsstaatliches Ausführungsorgan die freiheitlichen, d.h. aus sittlicher Vernunft abgeleiteten Rechtsnormen verwirklicht.


Hier der Direktlink, zum Mitzeichnen der Petition.

Der Text der Petition:

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass das Finanzsystem so zu verändern ist, dass nicht mehr die Banken das Geld durch Kredite schöpfen, bei einer Kapitaldeckung von gerade einmal 8%, sondern der Staat das Geld selbst schöpft und in angemessenem Umfang im öffentlichen Interesse in Umlauf bringt, bzw. ausgibt.


Hier geht's zur Begründung.

Die Petition kann noch bis zum 11. März dieses Jahres mitgezeichnet werden.


Lesetipp: Das Bedingungslose Grundeinkommen

Video: Prof. Bernd Senf - Tiefere Ursachen der Weltfinanzkrise
             von Zeitgeistmotor

 
 
 
 
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Beiträge
März 2011

 

 

 

 
Februar 2011



 
Meist gelesen
Beiträge
Januar 2011

 

 

 
Dezember 2010

 

 

 
November 2010

 

 

 

 
Oktober 2010

 

 

 
September 2010

 

 

 
August 2010